Wann ist eine Wurzelbehandlung notwendig?



Ist eine Karies weit vorangeschritten, eine Füllung oder Krone defekt, können Bakterien bis zum Zahnnerv vordringen und eine Entzündung verursachen. Durch eine Wurzelbehandlung kann diese Entzündung wieder beseitigt werden.


Wie wird’s gemacht?

Nachdem der Zahn geöffnet wurde, wird das erkrankte Gewebe mit Hilfe graziler Instrumente aus dem Zahn entfernt. Dies kann unter örtlicher Betäubung erfolgen und ist damit schmerzfrei. Je nach Situation wird ein Medikament eingebracht (gegebenenfalls auch mehrmals), um den Zahn zu beruhigen. Die gründliche Reinigung der dünnen Wurzelkanäle ist anspruchsvoll. Nur die vollständige Entfernung des entzündeten Gewebes und der Bakterien verspricht dauerhaften Erfolg. Zu den fortschrittlichen Methoden der modernen Endodontie gehören die elektronische Vermessung der Wurzelkanäle, verfeinerte flexible Instrumente und desinfizierende Spülungen. Sind die Schmerzen abgeklungen, wird die Wurzel dicht gefüllt und der Zahn mit einer Füllung oder Krone versorgt.

Die Wurzelbehandlung ist oft die einzige Möglichkeit, den Zahn zu erhalten. Dennoch gibt es trotz Sorgfalt keine 100%ige Garantie für einen Erfolg.

Lohnt sich der Aufwand?

Ja! Natürliche Zähne sind in jedem Fall besser als Zahnersatz oder gar eine Lücke.

Zur Information :

Unser nächster Bereitschaftsdienst ist am Samstag 14. März 2020.

Die Praxis ist an diesem Tag von 9-11 und 18-19 Uhr geöffnet.